FANDOM


Titel: Griff nach den Sternen
Originaltitel: Manhigh
Staffel: 1
Folge: 12
Erstausstrahlung US: 15. Dez. 2013
Regisseur: Michael Dinner
Drehbuch: Michelle Ashford
Quote: 1,21 Mio
Laufzeit: 58 Minuten
Vorherige Folge: Phallische Siege
Nächste Folge: Eine Frage des Blickwinkels


"Griff nach den Sternen" ist die zwölfte und letzte Folge der ersten Staffel von Masters of Sex.

ZusammenfassungBearbeiten

Margaret konfrontiert Barton mit seiner Homosexualität und er erklärt ihr, eine Aversionstherapie vornehmen zu wollen. Doch als sie sich über die Risiken informiert, ist sie so schockiert, dass sie ihn davon abzubringen versucht.

Lillian will mehr Unterstützung von Kanzler Fitzhugh, wird jedoch abgewiesen, da sie im Gegensatz zu Bill nicht genug Patientinnen ins Krankenhaus bringt, da sich Frauen nicht von einer Gynäkologin untersuchen lassen wollen. Ihre einzigen Patientinnen sind lesbisch.

Bill stellt seine Studie dem Krankenhaus vor, löst damit jedoch einen Skandal aus und wird gefeuert. Barton soll ebenfalls gefeuert werden, doch Bill rettet seinen Job mit einer Lüge. Während dessen glauben alle, einschließlich Libby, dass die Frau von dem Masturbations-Film Virginia ist.

Bei Libby setzen die Wehen ein und sie bekommt ihr Kind in einer Sturzgeburt, weshalb nicht genug Zeit bleibt, in Bills Krankenhaus zu fahren. Sie ist so überwältigt von ihrem Sohn, dass sie ihn gar nicht anruft.

Ethan bekommt ein Jobangebot von der UCLA und will, dass Virginia mit den Kindern zu ihm zieht. Er fragt sie, ob sie ihn heiraten will und gibt ihr Bedenkzeit. Virginia ist unschlüssig, bis Bill des Nachts vor ihrer Tür steht, und ihr erklärt, dass er ohne sie nicht leben kann.

HandlungBearbeiten

Billy bereitet sich darauf vor, die Ergebnisse seiner Studie dem Krankenhaus zu präsentieren. Ethan sucht nach seinem Weggang aus dem Krankenhaus einen neuen Job in Californien.

Margaret Scully konfrontiert Barton mit seiner Sexualität, wobei er ihr gesteht, dass er sich in seinem Leben nur in einen einzigen Mann verliebt hat, als er achtzehn war. Um seine Beziehung zu ihr zu retten, erklärt Barton ihr, dass er sich einer Therapie unterziehen will.

Lillian ist immer noch verärgert darüber, dass Bill seine Einkünfte selbst behalten und sich somit seine Studie finanzieren kann, während sie nur mit Almosen für ihr Krebsfrüherkennungsprogramm abgespeist wird. Virginia hingegen will sich in die Arbeit stürzen, um sich davon abzulenken, dass Bill seine Studie veröffentlicht.

Bill ist nervös wegen seiner Präsentation und versucht, Barton auf seine Seite zu ziehen, der ihm allerdings seine Erpressung vorwirft. Bill will ihn damit ködern, die Anerkennung mit ihm zu teilen, um sich einen Fürsprecher zu sichern.

Margaret lässt sich von Bartons Arzt das Verfahren erklären, mit dem er seine Homosexualität heilen lassen will. Es handelt sich dabei um Elektro-Shocks. Die Nebenwirkungen machen ihr Angst und auch die anderen Behandlungsmöglichkeiten stellen sie nicht zufrieden.

Jane versucht Bill zu überreden, Virginia zu der Präsentation einzuladen, da sie sonst nicht kommen würde. Er weigert sich erst, entscheidet sich aber dann um und trifft im Gang auf Virginia. Bevor er sie jedoch einladen kann, kommt Libby dazu und Virginia redet sich damit heraus, zu viel Arbeit zu haben.

Lillian versucht, den Präsidenten der Universität von ihrer Arbeit zu überzeugen und argumentiert mit Bill's Konditionen, doch der Präsident weigert sich, sie ebenso zu fördern wie Bill, da sie nicht genug Patientinnen anziehen würde.

Bill ist nervös vor der Präsentation. Anfangs läuft es sehr gut und er kann sein Publikum fesseln. Virginia hat sich entschlossen, der Präsentation zuzusehen. Als ein Zwischenruf Bill in einen Konflikt bringt, entscheidet er sich, Virginias Namen nicht zu nennen. Ebenfalls lügt er über seine Ergebnisse und behauptet, die Penisgröße sei für die Befriedigung der Frau nicht von bedeutung. Als er jedoch den Film von Janes Vaginalkanal vorführt und den von Virginia bei der Masturbation, löst er damit einen Skandal aus, der die Besucher der Präsentation in Aufruhr versetzt und seine Präsentation wird abgebrochen. Später beschwert sich Bill bei Barton über die Eifersucht seiner Kollegen und Barton verspricht ihm, zu ihm zu halten.

Virginia und ihr Sohn sehen im Fernsehen Major David G. Simons zu, der für Projekt Manhigh in einem Ballon in 101 516 Fuß Höhe aufsteigt.

Libby fragt Bill, wer die Frau in dem Film ist, den er vorgeführt hat und glaubt anscheinend, dass es Virginia war. Bill erklärt, dass er ihr die Identität der Patientin nicht enthüllen darf und argumentiert, dass er so viele Patientinnen hatte, dass es keinen Sinn machen würde, gerade Virginia zu filmen.

Margaret sagt Barton, dass sie nicht will, dass er sich der Aversionstherapie unterzieht und dass es immer noch Liebe zwischen ihnen gibt.

Barton teilt Bill mit, dass sie beide aufgrund seiner Präsentation gefeuert werden. Er sagt ihm auch, dass er ihn immer unterstützt hat und dass Bill kein Problem haben würde, einen neuen Job zu finden, Barton selbst aber schon.

Ethan ruft Virginia aus Californien an und erklärt ihr, dass er ein Jobangebot erhalten habe und möchte, dass sie und die Kinder zu ihm ziehen. Er fragt sie, ob sie ihn heiraten wolle und gibt ihr Zeit, sich zu entscheiden.

Bill und Barton sitzen vor Kanzler Fitzhugh, der sie beide feuern will, da Bills Präsentation seiner Meinung nach Pornographie darstellen würde und somit inakzeptabel sei. Bill rettet Bartons Job, indem er vorgibt, die Studie die ganze Zeit hinter Bartons Rücken betrieben zu haben, während dieser keine Ahnung von allem gehabt hätte. Fitzhugh glaubt ihm und überlässt es Barton, Bill zu feuern.

Libby versucht während dessen, Bill zu finden, bekommt jedoch Wehen und ihr Baby in einer Sturzgeburt. Statt jedoch Bill sofort anzurufen, will sie einfach nur ihr Baby halten.

Bill und Barton nehmen zusammen einen Drink und Bill erklärt, dass sie nicht beide ihren Job verlieren mussten. Barton erzählt ihm von seinem Plan, die Aversionstherapie trotz Margarets Bedenken zu machen.

Spät in der Nacht geht Bill zu Virginias Haus. Er steht im Regen vor ihrer Tür und erklärt ihr seine Enttäuschung darüber, dass ihre Arbeit am Krankenhaus beendet sei. Sie sagt ihm, dass er ihren Namen auf die Studie geschrieben hat und Bill sagt, sie hätte es verdient. Schließlich erklärt er ihr, dass er ihr nichts als die Wahrheit zu bieten hätte und nicht ohne sie leben könnte.

BesetzungBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki