FANDOM


Virginia E. Johnson.jpg
Vollständiger Name: Virginia E. Johnson
ehem. Mary Virginia Eshelman
Weitere Namen: Ginny
Ehepartner: George Johnson
Kinder: Henry
Tessa
Erstes Erscheinen: S01E01 - Pilot


HandlungBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Staffel 2Bearbeiten

Reale PersonBearbeiten

Virginia Johnson.jpg

Virginia Johnson

Virginia E. Johnson, geborene Mary Virginia Eshelman, war eine amerikanische Sexualforscherin, besser bekannt als zweites Mitglied des Masters und Johnson Sexualitäts-Forschungs-Teams. Zusammen mit William H. Masters war sie von 1957 bis 1990 Pionierin auf dem Gebiet der Sexualforschung und der Diagnose und Behandlung von sexuellen Dysfunktionen.

LebenBearbeiten

Virginia Johnson wurde am 11. Februar 1925 als Tochter von Edna und Hershel Eshelman in Springfield, Missouri, geboren. Ihre Großeltern väterlicherseits waren Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und ihr Vater hatte hessische Vorfahren. Virginia schrieb sich am Drury College ihrer Heimatstatt mit 16 Jahren ein, verließ es aber wieder und arbeitete vier Jahre lang im staatlichen Versicherungsbüro von Missouri. Sie kehrte später zur Schule zurück, studierte an der Universität von Missoury und dem Kansas City Konservatorium für musik, und begann während dem zweiten Weltkrieg eine Karriere als Sängerin. Sie sang Country-Songs für die Radiostation KWTO in Springfield, wofür sie den Künstlernamen Virginia Gibson annahm.

Später zog Johnson nach St. Louis, Missouri, um, wo sie professionelle Schreiberin für den St. Louis Daily Record wurde. Eine erneute Karriere als Sängerin vermeident schrieb sie sich an der Washington University in St. Louis ein, um einen Abschluss in Soziologie zu bekommen, doch sie erhielt ihn nie.

In ihren frühen Zwanzigern heiratete Johnson einen Politiker aus Missouri, doch die Ehe hielt nur zwei Tage. Ihre zweite Ehe schloss sie mit einem viel älteren Mann, doch auch von diesem ließ sie sich scheiden. 1950 heiratete Johnson schließlich den Bandleader George Johnson, mit dem sie ihre beiden Kinder Scott und Lisa bekam. 1956 wurde auch diese Ehe wieder geschieden.

Masers und Johnson.jpg

William Masters und Virginia Johnson

1957 traf Johnson William H. Masters, der sie als Forschungsassistentin in der Abteilung für Obstetrik und Gynäkologie anstellte. Er unterwies sie schließlich in medizinischen Fachbegriffen, Therapie und Forschung. Zusammen entwickelten sie polygraphenähnliche Instrumente, die die sexuelle Erregung im menschlichen Körper messen konnten. Damit untersuchten sie über 700 Männer und Frauen, die in ihren Laboren freiwillig masturbierten, oder sexuelle Handlungen mit anderen Patienten vornahmen. Durch Beobachtung dieser Patienten identifizierten sie die vier Stadien der Sexuellen Erregung.

1964 eröffenten sie ihr eigenes, unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungszentrum in St. Louis, das 1978 als das Masters und Johnson Institut benannt wurde.

1971 ließ sich Masters von seiner ersten Frau Libby scheiden und heiratete Johnson. Durch ihre Scheidung im Jahr 1992 wurde nicht nur ihre Ehe sondern auch ihre gemeinsame Forschungsarbeit beendet.

Im April 2009 berichtete Thomas Maier in Scientific American, dass Johnson ernste Vorbehalte hatte gegen ein Programm des Masters und Johnson Instituts, um Homosexuelle zu "heilen" und in Heterosexuelle zu verwandeln, ein Programm, das von 1968 bis 1977 lief.

Johnson verstarb am 24. Juli 2013 an "Komplikationen von verschiedenen Krankheiten" im Alter von 88 Jahren. Sie überlebte Masters um 12 Jahre.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki